Musik-Tipps: mein Weblog
  Schule     Chöre     Instrumentenbau     MSG     Grafisches     Impressum  
Blog - Archiv
allgemeine Musiktipps
abstracts
Gästebuch für Musiktipps
Forum für Musiktipps
Umfragen-Archiv
Allgemein:
Startseite

Jeremy Siepmann

ein Coach fürs Hören - Jeremy Siepmann

Donnerstag, 25. August 2005

Manchmal tut es gut, beim Hören von Musik "an die Hand genommen" zu werden. Genau das macht Jeremy Siepmann, ein in England lebender US-Amerikaner.
Er hat schon mehrere CDs veröffentlicht. Sein Hauptanliegen ist es, dem Hörer (klassische) Musik näher zu bringen, ihm die Ohren zu öffnen. Jeremy Siepmann veröffentlicht zwei große Serien: 1. The Classic Explaines Series und 2. The Life and Work Series.
Bei meinen Vorarbeiten zur Mozart-Handreichung habe ich mir die CDs »Life and Works: Wolfgang Amadeus Mozart« bei iTunes gekauft und sehr gerne angehört. Siepmann erzählt mit fundierter Sachkenntnis und großem didaktischem Gespür eine wirkliche klingende Biographie von Mozart. Die Musikbeispiele sind glänzend ausgewählt. Die CDs gibt es nur in Englisch, aber das hat ja einen durchaus positiven Nebeneffekt.

Im Musik-Tipp heute geht es aber um seine neuste Veröffentlichung:
Jeremy Siepmann
The Instruments of the Orchestra
Auf sieben CDs und mit über 200 Musikbeispielen gibt Jeremy Siepmann einen wunderbaren Überblick über die Instrumente des Sinfonieorchesters. Dabei geht er auf die klanglichen Besonderheiten ein. Verschiedene Spieltechniken werden vorgestellt. Auch die Entwicklung des Instrumentes wird dokumentiert.
All dies leistet Siepmann mit kurzen Erklärungen. Alle Formulierungen sind wunderbar auf den Punkt gebracht. Allein einige humorvolle - und dennoch das Wesentliche aussagende - Formulierungen sind die Anschaffung wert.

Ein Beispiel: Einige verschiedene Spieltechniken der Streichinstrumente wurden bereits vorgestellt. Als Zusammenfassung wählt Siepmann einen Flamenco von Tagell, in dem das Cello verschiedene Spieltechniken abrupt wechselt. Dieses Hörbeispiel wird eingeführt mit den Worten: [Zitat] This would seem to be a cello with an identity-crisis [Zitat-Ende*]. Und wirklich klingt das Cello in diesem Stück als ob es bedauert, dass es nicht als Flamencogitarre zur Welt gekommen ist.

Meiner Meinung nach gehört diese CD-Sammlung in jede Schule, mindestens in jedes Gymnasium. Ich selber finde es auch spannender auf Englisch. Eben weil ich nicht jedes Wort sofort perfekt verstehe. Dieser Verfremdungseffekt gibt mir einen ganz anderen Hörzugang. Außerdem höre ich manche Passagen dann mehrmals an ...

Hier noch der Link (heute leider ohne Klangbeispiele) im Klartext:
http://www.jeremysiepmann.com/index.html

*Booklet zur CD: The Instruments of the Orchestra written and narrated by Jeremy Siepmann. Naxos .558040-46 Seite 142

nach oben


Lyle Lovett
Annett Louisan