Musik-Tipps: mein Weblog
  Schule     Chöre     Instrumentenbau     MSG     Grafisches     Impressum  
Blog - Archiv
allgemeine Musiktipps
abstracts
Gästebuch für Musiktipps
Forum für Musiktipps
Umfragen-Archiv
Allgemein:
Startseite

David Sanborn

David Sanborn - vielseitig am Saxophon

Montag, 29. August 2005

Manchmal ist es doch gut, das Kleingedruckte zu lesen. Auch und gerade bei Platten und CDs. So stieß ich nämlich in relativ jungen Jahren schon auf David Sanborn.
Damals hörte ich ziemlich viel und gerne Nena. Besonders angetan hat es mir das Lied »?« (Fragezeichen). Am Schluss gibts ein wunderbares Saxophon-Solo und im Fade-Out ein brillantes Duett zwischen Nena und dem Saxophon. Und eben dieses Solo (auch noch auf »Lass mich dein Pirat sein«) spielt David Sanborn. Ich bin dann losgezogen und habe eine Platte von ihm gefunden. Mit »Close up« bin ich auch fündig geworden. Seitdem hab ich mir noch einige CDs von ihm gekauft. Mit
David Sanborn
Another Hand
habe ich dann ein echtes Juwel gefunden. Die "wahren" Jazzer rümpfen bei dem Namen Sanborn immer ein wenig die Nase: "Der spielt doch bloß Pop-Musik", heißt es dann oft. Also egal, welchen Namen man der Musik auf »Another Hand« gibt. Sie ist Musik auf hohem qualitativen Niveau, zeigt einen gut improvisierenden Sanborn und m.E. stimmt alles: Die Klangbalance, die Arrangements, das "feeling" und vor allem: jeder Ton sitzt genau da, wo er hingehört.
Als Anspieltipp auf Sanborns offizieller Community empfehle ich seine Version von Lou Reed's »Jesus«. Die Hörproben auf der Seite sind zwar nur knapp eine Minute lang, dafür wirklich gut ausgesucht. Auch das Album »Close up« ist zu finden. Ein ganz anderer Sanborn, geht durchaus in die Beine.

Und zum Schluss - wie immer ;) -
http://www.davidsanborn.com/music.html
nach oben


David Sanborn Zeichnung: Tilmann Dürring


Jean Michel Jarre
Tim Lange: operninfo.de